Springe zu: Top Navigation | Hauptinhalt | Seitenfuss

Auszeichnung für Firma Duvenbeck

Bocholt - Das Nachrichtenmagazin Focus veröffentlichte jetzt eine Liste der besten Arbeitgeber Deutschlands. Das Bocholter Logistikunternehmen Duvenbeck landete in seiner Branche auf dem dritten Platz der mittelgroßen Arbeitgeber.

„Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Es zeigt, dass das, was wir initiiert haben, Früchte trägt“, sagt Firmenchef Thomas Duvenbeck. Sein Unternehmen ist in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Duvenbeck hat mittlerweile 37 Standorte in 8 europäischen Ländern: Deutschland, Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Spanien, Tschechien und Ungarn. Neben dem ursprünglichen Kerngeschäft, der Spedition, bietet das Unternehmen seinen Kunden heute mithilfe einer eigenen IT- und Softwareabteilung Logistikkonzepte an und ist vor allem für die Automobilbranche auch als Kontraktlogistiker tätig. Das heißt: Duvenbeck übernimmt für den Kunden nicht nur die Logistik, sondern montiert und produziert für ihn auch Einzelteile, wie zum Beispiel Stoßdämpfer. Zu den Auftraggebern gehören unter anderem BMW, Mercedes, VW und Volvo. Thomas Duvenbeck: „Wir sind einer der führenden Automotive-Dienstleiter in Europa.“
Der Umsatz stieg von 2012 (335 Millionen Euro) bis Ende vergangenen Jahres um knapp 65 Prozent auf 550 Millionen Euro. 2012 beschäftigte Duvenbeck europaweit rund 3300 Mitarbeiter, heute sind es nahezu 5000. „Wir sind mit unseren Kunden gesund gewachsen – auch dank unserer Mitarbeiter“, sagt der Firmenchef.

Wichtig sei ihm, dass sich seine Beschäftigten im Unternehmen wohlfühlten, „denn dann bringen sie auch Leistung“. Nach seinem Motto „Wer in die Mitarbeiter investiert, der investiert in die Zukunft“ entschied sich der Firmenchef 2014 dazu, eine eigene Akademie in der Zentrale in Bocholt zu gründen. Die Mitarbeiter aller europäischen Standorte können sich seitdem aus einer Vielzahl von Schulungen die passende aussuchen und dafür anmelden. „Wir übernehmen für sie sowohl die Reise- als auch die Übernachtungskosten“, sagt Akademieleiter Thomas de Roy. Im vergangenen Jahr gab es in Bocholt Weiterbildungen für 450 Mitarbeiter.
Darüber hinaus arbeitet Duvenbeck mit Hochschulen in Bremen, Lörrach und Neuss eng zusammen. „Aktuell beschäftigten wir 19 duale Studenten“, sagt de Roy. Weitere Kooperationen seien mit internationalen Hochschulen geplant, zum Beispiel in Breslau, Wien oder Pilsen. In Bocholt kooperiert das Unternehmen mit der Israhel-van-Meckenem-Realschule und dem Berufskolleg am Wasserturm. Die Ausgaben für die Aus- und Weiterbildung seien enorm, sagt de Roy, „aber unser Ziel ist es, auf Dauer unseren eigenen Nachwuchs heranzuziehen“.

Arbeitnehmer beantworten 50 Fragen
Die Studie „Deutschlands beste Arbeitgeber 2016“ erstellte der Focus zusammen mit dem Karriere-Netzwerk Xing und der Bewertungsplattform Kununu. Aufgenommen ins Ranking wurden Arbeitgeber, die mindestens 500 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigten. Das Hamburger Statistikunternehmen Statista führte laut Focus im Juni und Juli 2015 eine unabhängige Befragung von Arbeitnehmern durch. Die zufällig ausgewählten Teilnehmer beantworteten 50 Fragen rund um ihren Arbeitgeber. Dazu gehörten unter anderem Fragen zu Sozialleistungen, Gehalt, Aufstiegschancen und Betriebsklima. Nach einem Zufallsprinzip befragte der Datendienst außerdem mehr als 11 200 Xing-Mitglieder.

Millionen-Investition
Im Bocholter Stammsitz an der Ruhrallee beschäftigt Duvenbeck 190 Mitarbeiter. In Dingden sind es 135 Mitarbeiter. Hier investiert das Logistikunternehmen nach eigenen Angaben in diesem Jahr rund 3,5 Millionen Euro. Gebaut werden an der Römerstraße ein Bürogebäude und eine Werkstatt sowie eine Tankstelle und eine Waschanlage für Lkws.

(Quelle: http://www.bbv-net.de/lokales/bocholt_artikel,-Auszeichnung-fuer-Firma-Duvenbeck-_arid,571903.html)